Was für Fußformen gibt es?

Füße sind so unterschiedlich wie die Menschen, zu denen sie gehören. Es haben sich drei Fußformen herauskristallisiert: ägyptisch, griechisch und römisch.

Die Bezeichnungen leiten sich von den damaligen antiken Fußdarstellungen und Schönheitsidealen ab. Ca. 60 % der Menschen haben „ägyptische Füße“, bei denen der große Zeh der längste ist und die anderen bis zum kleinen Zeh kürzer werden.

Ca. 25 % der Menschen haben „römische Füße“. Bei den Römern galt es als besonders schön, wenn alle Zehen gleich lang waren. Ca. 15 % haben „griechische Füße“. Im alten Griechenland galten Füße, dessen zweite Zehe die längste ist, als Schönheitsideal. Für die verschiedenen Fußformen eignen sich meist verschiedene Schuhe gut: naturgeformte für „ägyptische“, eher breite für „römische“ und eher lang gezogene für „griechische“ Füße.

Es gibt verschiedene Fußformen, ägyptische, griechische und römische Füße

Das ist mein „ägyptischer“ Fuß

Ich habe „ägyptische Füße“ 🙂 Und welche Fußformen habt ihr?

2 comments on “Was für Fußformen gibt es?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.