Mit gestutzten Flügeln fliegt man nicht oder wie 2016 nun doch nicht so wie erhofft begann

Als ich meinen letzten Blogbeitrag geschrieben habe, ging es mir alles andere als gut. Ich dachte mir zu dem Zeitpunkt, dass es ja eigentlich nur besser werden konnte. Aber das wurde es nicht, es wurde schlechter, richtig schlimm.

Ich weiß jetzt, wie es ist, wenn du einfach gar nicht mehr aufstehen, dich aufsetzen oder dich auch nur liegend 5 cm nach links oder rechts bewegen kannst. Und wie es ist, wenn du so über 3 Wochen, nachdem du von Sanitätern oben aus deiner Wohnung und mit dem Krankenwagen transportiert worden bist, im Krankenhaus liegst und vegetierst. Über 3 Wochen nur liegend, ohne aufsetzen und mit mordsmäßigen Schmerzen. Nichts tun können, ausgeliefert sein und einfach nur leiden. Merken, wie die Körperfunktionen alle weiter herunterfahren und man regelrecht, während man Schmerzen hat, eingeht und verkümmert.

Diese alles beherrschenden ununterbrochenen Schmerzen über so einen langen Zeitraum und sich nicht bewegen zu können, das ist wie ein Alptraum, aus dem man nicht aufwacht und dem man nicht entrinnen kann. Das war eine sehr, sehr harte und dunkle Zeit. Dann endlich die große OP, zwei Eingriffe in einem, bei denen von vorne und hinten am Rücken groß rumgebastelt wurde.

Es ist Zeit wieder fitter zu werden

Es ist Zeit, wieder fitter zu werden

Du verlässt das Krankenhaus irgendwann nach über einem Monat in einem schlechten Zustand, aber immerhin verlässt du es. Was ich in den letzten 8 Monaten schon alles durchgestanden habe, was ich mich da durchgekämpft und bewegt habe, wo es eigentlich gar nicht möglich war, das zeigt, was für ein Wunderwerk mein Körper ist. Was der alles eingesteckt und überstanden hat! Deswegen akzeptiere ich auch keine schlechten Aussagen und Prognosen und gebe nicht auf. Denn es ist eigentlich nur natürlich, dass mein geschundener Körper einfach noch mehr Zeit braucht, um wieder fitter zu werden. Wie singt Yves Larock so schön? My dream is to fly – over the rainbow so high… ♫♫♫

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.